Archiv der Kategorie: Wettbewerb

Bundesjugendspiele 2019

Am 11.6.2019 fanden die Bundesjugendspiele für Klassen 3 und 4 an unserer Schule statt. Die Bundesjugendspiele werden in den drei Disziplinen Leichtathletik, Turnen und Schwimmen ausgeschrieben. An den allgemeinbildenden Schulen wird meistens die Grundsportart Leichtathletik ausgewählt. Die Bundesjugendspiele Leichtathletik bestehen an unserer Schule aus 3 Blöcken: 1. schnell laufen, 2. weit werfen und 3. weit/hoch springen.

Die Siegerinnen und Sieger werden später genannt.

Crosslauf der 2. Klassen

Auch in diesem Jahr zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite, als sich am 24.05.2019 eine Auswahl von Schülerinnen und Schüler aus den 2. Klassen mit Bus und Bahn auf den Weg in den Hamburger Norden nach Ohlstedt machte, um im Umfeld der Schule am Walde am diesjährigen Crosslauf teilzunehmen. Als wir das schöne, waldähnliche Gelände erreichten, war dieses bereits von zahlreichen Kindern der Jahrgangsstufen 1 und 2 aus der ganzen Region Wandsbek bevölkert, die alle ebenfalls an dem sportlichen Event teilnehmen wollten. Entsprechend groß war die Aufregung bei unseren Läuferinnen und Läufern, so dass wir sehr froh waren, als die ersten Wettkämpfe schließlich begannen. Hier mussten wir uns in insgesamt vier Läufen der Jahrgänge 2010 und 2011 gegen eine wirklich starke Konkurrenz der anderen Schulen zu behaupten. Unsere erzielten Ergebnisse waren dabei durchweg respektabel und insgesamt wirklich gut – hervorzuheben ist hier insbesondere ein 2. Platz in einem Lauf der Mädchen des Jahrgangs 2011 – wenngleich wir insgesamt anerkennen mussten, dass sich einige andere Kinder vielleicht noch etwas besser vorbereitet waren und heute einfach einen Tick schneller unterwegs waren. Gleichwohl konnte wirklich jedes unserer Kinder stolz auf seine gezeigte Leistung sein, so dass wir uns schließlich erschöpft, aber durchaus zufrieden wieder auf den Heimweg machten.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Abschlussveranstaltung des Projekts „Schule läuft“ im Jump House Poppenbüttel

Ein sportlich herausforderndes Jahr liegt hinter der Klasse 4a: An einem heißen Tag vor etwa 10 Monaten waren wir (damals noch als 3. Klasse) im Volksparkstadion, um in das Projekt „Schule läuft“ der HSV-Stiftung „Hamburger Weg“ zu starten und möglicherweise „Hamburgs sportlichste Grundschulklasse“ zu werden. Über das Jahr hinweg traten wir hierzu in verschiedenen Disziplinen gegen andere 4. Klassen von verschiedenen Hamburger Schulen an und trugen u.a. Wettkämpfe im Fußball und Turnen aus. Gleichzeitig sammelten wir über die gesamte Projektdauer mithilfe von Schrittzählern eifrig Schritte, um unsere grundsätzliche Bewegungsfreude unter Beweis zu stellen. Am 27.03.2019 stand nun das große Finale auf dem Programm: Der „Hamburger Weg“ hatte alle teilnehmenden Klassen ins Jump House nach Poppenbüttel eingeladen, um sich noch einmal gemeinsam zu bewegen und den Sieger der Wettkämpfe zu küren. Wie im bisherigen Projektverlauf nicht anders gewohnt, erwartete uns hier ein rundum gelungenes Programm: Vom Beginn mit einem Obstimbiss und einer gemeinsamen Erwärmung über die spannenden und aufregenden Sprungangebote incl. eines weiteren (Sprung-)Wettkampfs und das reichhaltige Frühstücksangebot nach der ausgiebigen Bewegung – wir erlebten hier einen rundum gelungenen Tag, tobten uns allesamt richtig aus und hatten jede Menge Spaß mit den vielfältigen Angeboten. Zum Abschluss stand dann die Siegerehrung auf dem Programm: Auch wenn sich einige Kinder insgeheim vielleicht etwas mehr als den 9. Platz im Abschlusstableau erhofft hatten, blicken wir insgesamt doch sehr zufrieden auf unsere Teilnahme am Projekt zurück. Die verschiedenen Bewegungsanreize und insbesondere die Ausflüge ins Volksparkstadion und ins Jump House boten unseren Schülerinnen und Schülern einfach besondere Momente, die über den normalen schulischen Alltag hinausgehen und besondere Erfahrungen ermöglichten. Dafür dem „Hamburger Weg“ nochmal eine herzliches „Dankeschön“!

Känguru-Wettbewerb

Einmal jährlich im März findet der Känguru-Wettbewerb der Mathematik statt. Der Wettbewerb wird mittlerweile in fast 80 Ländern durchgeführt.

In dieser Woche nahmen an unserer Schule 41 Kinder aus den Klassenstufen 3 und 4 daran teil. Es waren 24 Aufgaben zum mathematischen und logischen Denken in 75 Minuten zu lösen.

Fußballturnier Altrahlstedt Cup

Insgesamt 12 Mannschaften spielten dort zunächst in zwei Gruppengegeneinander, bevor im weiteren Verlauf die Platzierungen ermittelt wurden. Unsere Mannschaft, die in dieser Besetzung das erste Mal zusammen agierte, tat sich dabei insbesondere in den ersten Spielen gegen recht starke Gegner noch etwas schwer – und so war es letztlich leistungsgerecht, dass diese Spiele knapp verloren gingen. Im Verlauf der Vorrunde konnte sich die Mannschaft dann jedoch steigern und gegen zwei weitere Mannschaften jeweils ein Unentschieden erzielen. In der Summe reicht es so zur Teilnahme am 9-Meter-Schießen um den 7. Platz, das wir dank sicherer Schützen und zwei toller Paraden unseres Torwarts sogar für uns entscheiden konnten. Sichtlich zufrieden mit dem erzielten Ergebnis und hocherfreut über den gewonnen Pokal machten wir uns dann wieder auf den Heimweg – und schmiedeten bereits eifrig Pläne für die nächsten Turnierteilnahmen, die dann hoffentlich sogar noch einen Tick erfolgreicher verlaufen werden.

 

Floorball

Groß war die Vorfreude, als wir uns am Freitag, den 30. Dezember mit drei Mannschaften aus den Klassen 3a, 3b und 4a auf den Weg nach Hoisbüttel zum 3. Floorball-Turnier für Grundschulen machten. Die jetzigen Viertklässler hatten den anderen Kindern von ihren Erfahrungen der Teilnahme im letzten Jahr berichtet – und dabei natürlich auch vom großen Erfolg des Turniersiegs erzählt, so dass alle 23 Spielerinnen und Spieler hochmotiviert waren, an das überragende Ergebnis des Vorjahres anzuknüpfen. Wie schon im letzten Jahr erwartete uns vor Ort ein rundum hervorragend organisiertes Turnier mit zwei professionell ausgestatteten Spielfeldern, um aus insgesamt 12 Mannschaften einen Sieger in der Jahrgangsstufe 3/4 auszuspielen. Eingeteilt in drei Gruppen bestritten unsere Teams dabei zunächst die Vorrunde. Nach leichten Startschwierigkeiten – die Wettkampfatmosphäre auf einem Turnier ist schließlich doch immer etwas anderes als die Vorbereitung im Rahmen des Sportunterrichts – konnten sich dann alle Teams steigern und zunehmend auch spielerisch überzeugen. Groß war dann die Freude, als bekanntgegeben wurde, dass den Klassen 3a und 4a beiden der Einzug ins Halbfinale geglückt war. Knapp verpasst hatte dies leider die Klasse 3b, die in einer sehr engen Gruppe aufgrund der Tordifferenz den Konkurrenten knapp den Vortritt lassen musste. Aber auch hier war bald die Anspannung zu spüren, als die Klassen 3a und 4a im Halbfinale gegeneinander antreten mussten: In einem regelrechten Krimi, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und ein tolles Spiel zeigten, stand es nach Ende der regulären Spielzeit schließlich 1:1 unentschieden. Auch das folgende Penaltyschießen war nichts für schwache Nerven und brachte ebenfalls zunächst keinen Sieger hervor, so dass hier nochmals die Verlängerung hermusste, um eine Entscheidung herbeizuführen und sich die Viertklässler schließlich durchsetzen konnten. Zeitgleich spielten dann die 4a um den Turniersieg und die 3a um Platz 3 – und auf beiden Plätzen brandete mit dem Schlusspfiff großer Jubel auf, konnten doch beide Teams ihre Finalspiele erfolgreich gestalten. Mit dem Gesamtergebnis unserer Mannschaften und den Platzierungen 9., 3. und 1. waren wir natürlich sehr zufrieden, wobei uns sowohl die erfolgreiche Titelverteidigung der 4a als auch das hervorragende Abschneiden der 3a als jüngerer Jahrgang besonders erfreute. Aber auch die Kinder aus der 3b zeigten mitreißende Spiele und hatten viel Freude an ihrer ersten Turnierteilnahme. Erschöpft, aber auch glücklich über die erreichten Ergebnisse machten wir uns schließlich wieder auf den Heimweg – wobei wiederum der Blick von einigen Kindern bereits auf das nächste Jahr und die erneute Teilnahme gerichtet wurde. Fest steht schon jetzt: Wir werden wieder dabei sein!

 

Crosslauf 2018

Bei herrlichem Sonnenschein machte sich am 25.05.2018 eine Auswahl von Schülerinnen und Schülern der 2. Klassen mit Bus und Bahn auf den Weg in den Hamburger Norden nach Ohlstedt, um in der Umgebung der Schule am Walde im Wohldorfer Wald am 7. Crosslauf in der Region Wandsbek-Nord teilzunehmen. Begleitet wurden wir hierbei von zwei Schülern aus der Klasse 3a, die ihre Pausenengeltätigkeit freundlicherweise dahingehend ausweiteten, uns zu diesem Wettkampf zu begleiten. Nach gut einstündiger Anreise waren wir schließlich am Ziel: Die Schule am Walde präsentierte sich uns als schönes, gemäß ihres Namens in einem Wald gelegenes Areal, dass von ca. 900 (!) Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 1 und 2 aus der gesamten Region Wandsbek-Nord bevölkert wurde. Nach kurzer Orientierungsphase ging es für uns dann an den Start: In insgesamt vier Läufen der Jahrgänge 2009 und 2010 mussten wir uns auf dem gut 900 Meter langen Rundkurs gegen eine wirklich starke Konkurrenz behaupten. Seitenstiche und während des Laufes verlorengegangenes Schuhwerk konnten uns hierbei nicht aufhalten – und auch wenn es letztlich nicht ganz zu den erhofften Medaillen gereicht hat, erzielten wir doch wirklich gute Ergebnisse und jeder konnte sich sicher sein, sein Bestes gegeben zu haben. Gestärkt von einem Eis am Ohlstedter Bahnhof machten wir uns schließlich erfüllt von den vielfältigen Eindrücken und bei bester Laune auf den Heimweg. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Hamburger Sumoturnier für 3. Klassen

Am 16.02.18 besuchten wir ein Sportereignis der eher ungewöhnlichen Art: Mit zwei Mannschaften, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 3a, 3b und 3d, fuhren wir ins Landesleistungszentrum Judo am Wandsbeker Markt, um am dort ausgerichteten Hamburger Sumoturnier teilzunehmen. Die Regeln für diesen traditionellen Kampfsport sind denkbar einfach: Eingeteilt in fünf verschiedene Gewichtsklassen ist es das Ziel, den Gegner entweder von der Kampffläche zu befördern oder zu Boden zu bringen. Hierzu bedarf es neben der Aufbietung aller Kräfte auch die ein oder andere geschickte Technik. Entsprechend hatten wir uns im Rahmen des Sportunterrichts vorbereitet und waren nun gespannt darauf, unser Können mit den Schülern anderer Schulen zu messen. Die Aufregung war bereits spürbar, als wir zum offiziellen Wiegen gingen und nahm dann noch zu, als wir gemeinsam mit den anderen 17 Mannschaften auf der Kampffläche einliefen. Kurz darauf begann das Turnier: Lautstark angefeuert von den Mitschülern gaben alle unsere Kämpfer ihr Bestes und wir sahen zahlreiche spannende Kämpfe, von denen wir einige gewinnen konnten. Allerdings mussten wir auch einsehen, dass manche unserer Gegner ebenfalls gut trainiert hatten und manchmal sogar einen Tick stärker waren oder ihre Technik noch etwas geschickter als wir einsetzten. Mit unseren Ergebnissen – einem 5. und einem 13. Platz – können wir insgesamt aber wirklich sehr zufrieden sein – war es doch unsere erste, aber sicher nicht unsere letzte Teilnahme an diesem tollen Turnier, dass allen Beteiligten nicht nur durch die eher ungewöhnliche Sportart sondern auch durch die wirklich herausragende Atmosphäre bestimmt noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Bundesjugendspiele 2017

In diesem Jahr fanden die Bundesjugendspiele am 14. Juli an unserer Schule statt. Beim herrlichen Sonnenwetter nahmen Dritt- und Viertklässler an drei Wettbewerben teil: Weitsprung, Weitwurf und 50 m Sprint. Erneut haben unsere SchülerInnen bewiesen, wie sportlich sie sind.

Die Schulmeisterschaften im 50 Meter Sprint hatten folgendes Ergebnis:

Jahrgang 3, Mädchen:

Platz 3: Lilian und Tasneem,

Platz 2: Amina,

Platz 1: Mariam ;

Jahrgang 3, Jungen:

Platz 3: Albert und Victor,

Platz 2: Yousof,

Platz 1: Ryan;

 

Jahrgang 4, Mädchen:

Platz 3: Celina und Juanita,

Platz 2: Sonja,

Platz 1: Debbie;

Jahrgang 4, Jungen:

Platz 3: Ilias und Yannick,

Platz 2: Maliq,

Platz 1: Jonathan.

Herzlichen Glückwunsch an unsere SportlerInnen! Die Siegerehrung fand am letzten Schultag vor der ganzen Schule und der Elternschaft statt.